Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

...hier die ganzen anderen Tabletops die es sonst noch gibt.

Moderator: Momo

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Mi 22. Okt 2014, 12:38

Highlander´s Finest Dungeon Bowl
"Diesmal haben zwei Akademien jeweils ein gemischtes Team zusammen gestellt. Ich denke das wird für Spannung und die eine oder andere Überraschung während des Matches sorgen", verkündete Professor B. achelore`zufrieden grinsend im Vorfeld des Spiels.
"EIN BAUM!!!DIESE VERFLUCHTEN ELFEN HABEN EINEN BE...N BAUM IN DIE ENDZONE GEPFLANZT!!!" tobte der Zwergeningenieur Maxim Bahrson und ließ sich auch nicht durch den Hinweis beruhigen, dass dieser Baum in Wirklichkeit ein Baummensch ist, auf den Namen Edgar hört, durchaus beweglich ist und als Spieler für die Elfen fungiert.
"Mir egal, es reicht schon dass die dämlichen Oger, Minotauren, Yetis, Trolle (undwasweißichnochfürverfluchteriesenmutanten) ständig gegen die Decke stoßen und für Strukturschwächen sorgen (vonderenhaufendiewirständigbeseitigenmüssengarnichterstzureden), da brauche ich nicht auch noch Baumwurzeln! Die ganze Nummer hier ist aus alten Rattentunneln gebaut Leute! Das ist nicht mit Zwergenwerk zu vergleichen!"
Die weiteren endlos langen Ausführungen des Herren Bahrson zur Statik der Anlage ersparen wir Ihnen und kommen zum eigentlichen Spiel. Es trat eine Fraktion bestehend aus Baummensch Wald- und Hochelfen gegen eine Fraktion bestehend aus Oger, Menschen und Chaosmutanten an, was zu einigen ausufernden Diskussionen bei den anwesenden Studenten und Doktoren bzgl. ideologischer Ausrichtung der Spieler und den daraus resultierenden Konsequenzen führte. Professor B.achelore`brachte die ganze Diskutiererei mit einem lauten: "Das ist wie beim Blood Bowl ihr Luschen, es zählen nur Fäuste und das Preisgeld!" etwas unwissenschaftlich, aber treffend, zu Ende und das Spiel konnte endlich beginnen.
Das Match begann recht unspektakulär, da ein Menschenspieler in der ersten Truhe gleich den Ball fand und die Mitglieder beider Teams ausschwärmten um strategisch wichtige Positionen zu sichern. Die Transporter wurden nur zögerlich benutzt, nachdem ein Waldelfenkriegstänzer im Warp verschwand und es sah zunächst ganz danach aus, als würden die Oger den Weg für ihr Team frei prügeln. Die Elfen versuchten auch in diesen engen Bedingungen ihr klassisches "Ausweichen und gezielte Nadelstichattacken" -Spiel umzusetzen, während der Baummensch Edgar recht stoisch die Endzone sicherte.
Letztendlich schafften es einige Waldelfen an den Ogern vorbei zu kommen und den gegenrischen Ballträger zu stellen. Da seine anderen Teammitglieder zum größten Teil in eine Schlägerei diverse Gänge weiter verwickelt waren konnte dieser schnell überwältigt werden und die Waldelfen vollzogen ihr typisches Laufen-Passen-Laufen Spiel zum Sieges Touch Down.
Die meisten Zuschauer waren doch recht enttäuscht vom verhältnismäßig ereignislosen Verlauf des Spiels schauten dann aber mit Begeisterung der sich entwickelnden Schlägerei zwischen den Waldelfenspielern und den Zwergenhandwerkern zu. Baummensch Edgar hatte nämlich im Verlauf des Spiels aus Langeweile tatsächlich Wurzeln geschlagen und die Zwerge wollten dieses Problem in ihrer klassischen Art per Axt lösen. "Jetzt weiß ich endlich was mit dritter Halbzeit gemeint ist!!" ließ ein begeisteter Student sich vernehmen.
Wir melden uns möglichst bald mit Spielberichten von oberhalb der Grasnarbe wieder!
Ihr Presseteam

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Do 23. Okt 2014, 12:23

Endstand Ice Lovers (Norse) vs. Fungus Beer Crew (Goblins) 3:0

Grillstände standen in Flammen, die Sonne schien, fröhliche Raufereien fanden auf den Rängen statt und frenetisch anfeuernde Trolle umarmten zärtlich erdrückend ganze Halblingfamilien - ein typisches Spiel der Fungus Beer Crew stand vor dem Anpfiff. Typisch verlief dann auch der Ablauf des Spiels, ganz im Sinne der bisherigen Rückrunde, und der Tatsache geschuldet, dass sich die Mannschaften in der Liga inzwischen auf die, nun ja, spezielle Spielweise des Goblinhaufens eingestellt haben. Mit dem Kick Off sicherten die Ice Lovers zunächst den Ball und dann den Gegner. Während die Lineman und der Mannschaftsoger die drei aufgelaufenen Trolle beschäfigten und die Norse die üblichen Überraschungen der Goblins weitestgehend umgingen, spielten sich am Spielfeldrand wahre Jagdszenen auf vereinzelte Goblins ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielten die Norse ihren sicher erspielten ersten Touchdown gegen einen schon stark dezimiertes Gegner.

In der zweiten Halbzeit stellten sich den Fans dann noch drei durchaus interessante Fragen: Wie viele Touchdowns und Verletzungen würden die Ice Lovers noch den Zuschauern bieten und würde der Trainer der Fungus Beer Crew es noch schaffen, seinen Troll aus der K.O. Box zurück aufs Feld zu treiben? Böse Zungen behaupteten nach dem Spiel, dass der Kampf in der Box die spektakulärste Szene der Partie war.

Wir freuen uns auf die kommenden Spiele und die Jagd der Ice Lovers nach dem Titel.

Euer Presseteam

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Mi 29. Okt 2014, 14:46

Huatl Skullcrushers gegen Marienburg Raiders 1:2
Jubel bei den Marieburger Ultras und fassungsloses Entsetzen bei den Froschschenkel Fans begleiteten den Abpfiff dieser spannenden Partie. Der Trainer der Echsenmenschen bekam sich auf der anschließenden Pressekonferenz nicht mehr ein: "Ich kann es mir nicht erklären! Wir haben jeden verprügelt den wir zu fassen bekommen haben, in der zweiten Halbzeit lungerte nur noch eine Handvoll von den Raiders auf dem Spielfeld rum, deren dämlicher Oger wird immer noch von den Sanitätern zusammen geflickt und trotzdem dieses Ergebnis. Das ist eine bittere Kröte die unser Team heute schlucken musste!"
Bezüglich des letzten Satzes kamen sogleich Proteste von diversen Skinks aus den Reihen der Fans und Spieler, was zu allgemeiner Belustigung führte.

Der Vertreter der Marienburg Raiders bewertete das Spiel aus der Sicht des Menschenteams wie folgt: "Stimmt schon, die Skullcrushers haben wie angedroht auf massive Gewalt gesetzt, was insbesonders unser Oger M´Ripp zu spüren bekommen hat. Keine Ahnung, ob der bei der nächsten Partie dabei ist. Ich meine , fangen sie mal eine ganze Partie lang die Faustschwinger von einem Kroxigor auf! Naja, wir haben uns davon möglichst nicht beeindrucken lassen und auf gezielte Einzelattacken auf gegnerische Ballträger, sowie auf unser deutlich besser entwickeltes Pass Spiel gesetzt. Klar, in der ersten Halbzeit hatten wir auch ein bischen Glück als der eine Skink mit dem Ball kurz vor der Endzone über seine eigenen Füße gestolpert ist, aber die Kunst ist es aus solchen Situationen gleich einen erfolgreichen Gegenkonter zu machen. In der zweiten Halbzeit konnten die Skullcrushers ihre zahlenmäßige Überlegenheit nicht umsetzen und sind mit ihren Sturmangriff in unsere Hälfte rein eher kläglich gescheitert. Ich denke, wir haben verdient gewonnen und unseren Fans einiges geboten!"

In der Tat lässt uns diese spannende Partie auf die kommenden Spiele dieser Saison hoffen!
Ihr Presseteam

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Di 4. Nov 2014, 14:20

Marienburg Raiders gegen Bad Guys 1:2
Lügins Mikrofon:
Hallo werte Sportbegeisterte und Schlägerei aus der Ferne Anschauer, heute bieten wir ihnen ein exklusives Interview mit Fokko Handfest, Stürmer der Marienburg Raiders, zum Abschlussspiel seiner Manschaft in dieser laufenden Saison.
Fokko Handfest:
Tach!
Lügins Mikrofon:
Herr Handfest, die Marienburg Raiders haben sich ja nach einen schwachen Start in der Hinrunde dann doch noch recht gut geschlagen. Wie bewerten sie den Verlauf dieser Saison.
Fokko Handfest:
Was soll´n das heißen, "schwacher Start"!? Wir haben jeden Team die Stirn geboten und jedes Spiel hart gekämpft. Fragen sie doch nur M´Ripp...
Lügins Mikrofon:
Ihr Teamoger, der für dieses Spiel aufgrund seiner Verletzungen aussetzen musste und nun fleißig die fünf Seitens des Ogerspielerhandbuchs studiert...
Fokko Handfest:
Joh! Der hat an der Mittellinie so einiges eingesteckt und dadurch dem Rest des Teams so einigen Ärger vom Leib gehalten. Wir sind schon mit Strategie und so in die Spiele rein, aber das hat bis auf unsere Fans ja niemanden interessiert. Gerade ihr Pressefuzzies habt uns ja mit Freuden schlecht geschrieben. Dafür habt ihr diese ganzen Eskapaden von wegen "Rasenpflege Utensilien" und "großer Luftballon an Kette" genau wie die Schiedsrichter eher locker ignoriert!!!
Lügins Mikrofon:
Naja, lassen sie uns dieses Thema besser nicht weiter vertiefen. Die Spiele der Rückrunde verliefen auf alle Fälle sehr Spannend. Das Unentschieden gegen die Ice Lovers sorgte für einige verblüffte Gesichter, die beiden Siege gegen die Huatl Skullcrushers haben ihnen eine weitere Erbfeindschaft eingehandelt und die Bad Guys mussten schon in der Hinrunde um ihren Sieg hart kämpfen.
Fokko Handfest:
War wieder ein hartes Rumgeprügel gegen die Jungs. Die Sanis und unser Apotheker waren gut beschäftigt. Der Trainer hat aber einiges investiert, damit wir gegenhalten können, hä, hä!
Lügins Mikrofon:
Den Oger G´Nug und so einen komischen Kerl mit "Rasenpflegeutensil"...
Fokko Handfest:
Sag ich ja, bei uns wird gleich gemeckert! Können wir doch nix dafür, wenn der Bursche seinen Job wärend der Spielzeit erledigt!
Lügins Mikrofon:
Hmhm...
Fokko Handfest:
Jedenfalls stand es bis weit in die zweite Halbzeit rein 1:1 und wir hatten den Bad Guys ebenfalls einige Leute rausgehauen. Schade nur dass die dann kurz vor Abfiff es doch noch geschafft haben durchzubrechen und den Anschluss zu machen!
Lügins Mikrofon:
Zum Schluss des Interviews vielleicht noch ein kurzer Kommentar zu den Abysmal Prometheans und deren Absage?
Fokko Handfest:
Die Chaoszwerge? Puh, da zeigt sich letztendlich dass man sich nicht auf Mutanten und Grünhäute verlassen kann. Ich mein´, auch das Gobliteam kämfte mehr mit sich selbst, als mit dem Gegner und bei den Bad Guys diskutierten die einzelnen Spieler auch ständig mit ihren mutierten Körperteilen. Nee, dass ein Trainer da mal genervt das Handtuch schmeißt kann ich schon verstehen, nech!
Lügins Mikrofon:
Danke für diese fachlich versierte Einschätzung. Ich gebe zurück an die Funkhäuser!

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Do 13. Nov 2014, 11:35

Endstand Fungus Beer Crew (Gobbos) vs. Die Bärte (Stumpen) 2:0

Die Saison neigt sich langsam dem Ende und obwohl das Spiel der Goblins gegen die Zwerge nichts mehr mit der Meisterschaft zu tun hatte, fanden gut 20.000 Fans den Weg ins Stadion. Und die sollten nicht enttäuscht werden: Mehrere gelungene Passspiele beider Mannschaften, irrsinnig schnell rennende Zwerge und zwei Touchdowns der Fungusbeer Crew. Wobei der zweite Touchdown eher einem Fluchtversuch glich, als einem geplanten Spielzug.

Kurz vor Ende des Spiels feierten dann die Fans auch mit den Mannschaften zusammen auf dem Feld, ohne dass es dabei zu Verletzten kam. Einzig der Ligabeauftragte für "Fairness im Spiel und Topfplanzenpflege in der Verwaltung" bedauerte auf der Pressekonferenz die vielen Platzverweise im Spielverlauf. Der anwesende Schiedsrichterobmann wollte dazu keine weitere Stellung nehmen und verwies auf die Richtlinie 171 "Goblins - Die zügige Unterbindung kreativer Anwendung von Gartengeräten" sowie auf die Auslegung F "Zwerge - Stolpern über Bärte und daraus resultierende Verletzungen von Gegenspielern".

Alles klar.

Euer Presseteam

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Sa 22. Nov 2014, 17:00

Endstand Huatl Skull Crushers (Kröten) vs. Ice Lovers (Fellmänner) 1:3

Nach den Diskussionen um die Schiedsrichterzunft und die harte Linie der Unparteiischen gegenüber kreativer Regelauslegung seitens der Mannschaften streikten dieses Spiel der Schiedsrichter. Und entgegen allen Befürchtungen sahen die Fans ein hartes Spiel, aber ohne schwere Verletzungen unter den Spielern - wenn man von dem Troll der Norse absieht, der im entscheidenden Spiel gegen die Bärte in der nächsten Woche auf Grund einer leichten Blessur zusehen muss. Das Spiel selbst ist schnell erzählt: Die schnelle Führung des Echsenteams konterten die Nordmänner mit drei schnellen Touchdowns. Und nachdem das Spiel mit dem 3:1 entschieden war, verzichteten beide Teams auf weitere Schlägereien und verzogen sich vor dem offiziellen Ende vom Feld.

Damit wird mit dem letzen Spiel der Ice Lovers gegen die Bärte die Meisterschaft entschieden. Das Spiel der Huatl Skull Crushers gegen die Fungus Beer Crew hat keinen sportlichen Wert mehr. (Obwohl es eh fraglich ist, ob die Auftritte der Gobbos überhaupt irgendeinen sportlichen Wert besitzen ...)

Euer Presseteam

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Sa 22. Nov 2014, 18:43

Highlander´s Finest Dungeon Bowl
Aufmerksamen Beobachtern viel sofort die diffuse Anordnung der Gänge und Räume des Dungeons auf. "Wir haben lange gebraucht um den verfluchten Baummenschen der Waldelfen hier raus zu bekommen und zwar ohne seine ganzen Wurzeln zu verletzen. Diese dämlichen Baumkuschler sind bei so was extrem empfindlich und dieser riesige Holzpfosten war auch nicht gerade kooperativ! Kurzum, wir mussten die Rattentunnel weiter ausbauen um Ausweichgänge zu schaffen und das ist dabei rausgekommen. Man sollte halt keine Elfen unter Tage lassen, das habt ihr jetzt davon!" war die Antwort von Baxim Bahrson, zuständiger Zwergeningenieur, auf unsere Nachfrage.
Den Fans wurde diesmal eine Begegnung zwischen dem Vampir Team der Drakenhof Nightwings und den chaotischen Chaoten der Bob´s Gods (Revisited) geboten. Zur Freude der Zuschauer explodierten so einige Kisten bis ein Thrall dann letztendlich den Ball in der Hand hatte. Dieser flüchtete dann umgehend vor den heranstürmenden Tiermenschen und der Rest des Spiels war davon geprägt, dass sich beide Teams abwechselnd den Ball erprügelten, ohne den entscheidenden Durchbruch zu schaffen. Nachdem jeweils ein Spieler beider Teams im Warp verloren ging wurden auch die Transporter kaum noch benutzt. Die Vampire gaben sich erstaunlich diszipliniert und dezimierten nicht wie sonst üblich die Reihen ihrer Thralls durch ihren Blutdurst.
Einigen Tiermenschen schien die ganze Sache langweilig geworden zu sein. Sie lagen in einen der Gänge vor der Endzone der Vampire rum und weigerten sich aufzustehen. Interessanterweise hatten anscheinend auch zwei der Vampire eine ähnliche Einstellung und lungerten untätig in der Nähe besagter Tiermenschen herum. Hier zeigte sich ganz eindeutig der Nachteil fehlender Blöcke voller Ultras. Solches Verhalten wäre beim Blood Bowl zumindestens mit Wurfgeschossen, wenn nicht gar mit Platzsturm geahndet worden.
Bei einer Schlägerei vor der Endzone des Chaos Teams kam es dann zur Entscheidung. Der Ball fiel einem Vampir vor die Füße, dieser ergriff Chance und Ball, wich den Schlägen eines Chaoskriegers aus und erzielte in Windeseile den Sieges Touch Down für die Drakenhof Nightwings.
"Ein Spiel mit ordentlich hohen Gewaltlevel...", äußerte sich Professor B. Achelore´ in der Pressekonferenz nach dem Spiel, "...für meinen Geschmack fehlte da aber so ein bischen die Finesse. Da hätte ich dann gerade von den Vampiren ein wenig mehr erwartet. Schauen wir mal, ob wir beim nächsten Spiel das besser kombinieren können."
Die Trainer beider Teams standen für ein Interview nicht zur Verfügung, da sie auf der Suche nach Tech Magus Rupertus Scott waren, entsprechend geben wir zurück an die Oberfläche.
Ihr Presseteam

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Do 27. Nov 2014, 13:33

Endstand Huatl Skull Crushers (Echsen) vs. Fungus Beer Crew (Goblins) 1:2

Sportlich ging es im vorletzten Spiel der Saison um nichts mehr - und Sport wurde den Zuschauern auch kaum geboten. Lediglich der Zweikampf des Teamkroxis der Echsen gegen den zum ersten Mal in dieser Liga angetretenen Morg'n'Thorg konnte die Fans zu Spielbeginn mitreißen. Mitte der ersten Halbzeit ging dann der Favorit des Spiels in Führung: Nachdem die Skull Crushers kurz den Ball an Morg'n'Thorg verloren, verlor dieser angesichts zweier Sauren die Balance und der kurz frei herumkullernde Ball konnte von zwei Skinks aufgenommen und zur Führung in die Endzone der Goblins getragen werden. Ein klassischer Echsenspielzug. Doch die Fungus Beer Crew antwortete, indem die bis dato gut versteckten "Überraschungen" zum Kickoff auf den Platz geschmuggelt wurden. Während die Skull Crushers sich um Kettensägen und Eisenkugeln kümmern mussten, sprang ein Goblin mit Pogostick über die gegnerische Verteidigung und übergab den Ball an einen Mitspieler, der mit dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich sprintete.

Erhitzte Diskussionen der Echsen mit dem Schiedsrichter ermöglichten den Goblins auch zur zweiten Halbzeit wieder verschiedene "Spielereien" auf das Feld zu bringen. Kurz nach dem Anpfiff musste der Kroxigor der Echsen in die medizinische Abteilung getragen werden und randalierte später bis zum Abpfiff in der Reservebox. In der zweiten Halbzeit konnte die Fungus Beer Crew die Skinks des Gegners vom Feld blocken, während die Sauren sich gemeinschaftlich auf die Trolle, den Star Spieler und die beiden Waffen stürzten. So lungerten dann bis kurz vor Spielende sechs Gobbos kurz vor der gegnerischen Endzone herum, während an der Line of Scrimmage Köpfe aneinanderstießen und ein oder zwei Bomben explodierten. Das Spiel wäre wohl unentschieden ausgegangen, wenn sich die Sauren nicht kurz vor Spielende der Gobbos besonnen hätten und diese in wilder Flucht und mit dem Ball über die Endzone geflohen wären. Ein eindeutiger, wenn auch kurioser Touchdown, da der Ball immer noch vermisst wird.

Damit verabschieden wir uns von diesem Spiel und wenden uns dem Saisonfinale zwischen den Ice Lovers und den Bärten zu, bei dem sich entscheiden wird, ob die Norse oder der Chaosstamm der Bad Guys die diesjährige Meisterschaft gewinnen wird.

Euer Presseteam

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Do 4. Dez 2014, 17:35

TuSG Athel Loren (Waldelfen) gegen Drackenhof Nightwings (Vampire) 4:2
Zum Ende der Saison erhitzt ein weiterer Skandal um Sportwetten die Gemüter. Da das kommende Spiel der Ice Lovers gegen Die Bärte entscheidend für den Titelgewinn ist, brummt es seit Tagen in den Wettbüros der Stadt. Auch die einzelnen Teams sind an den Wetten beteiligt und aktuell wurden die allseits bekannten Geldeintreibertrolle dabei beobachtet wie sie ihrer Tätigkeit des Geldeintreibens nachgingen. Dummerweise hatten sie wohl vergessen, dass dies normalerweise NACH dem Spiel stattfindet und die Hinweise erboster Wettteilnehmer diesbezüglich endeten bislang immer in einer zünftigen Schlägerei.

Gnibbo Goldzahn, Sprecher der Sportwettengilde wies jeglichen Vorwurf des Betrugs, der durch die Blödheit der Trolle aufgedeckt worden sei, deutlich zurück: "Bestechung und Korruption sind bei Blood Bowl ganz klar geregelt. Bisherige Bemühungen das Endergebnis festzulegen sind an verschiedenen Faktoren gescheitert und dementsprechend aus diesem Katalog rausgenommen worden. Nach meinem Kenntnisstand haben die Trolle einfach nicht kapiert, dass der Spieltermin sich verschoben hat!"

Während Die Bärte nun aktuell gerade dabei sind die Geldeintreibertrolle davon zu überzeugen, dass sie das Spiel bislang noch nicht verloren haben und entsprechend auch nichts zahlen müssen, sind die Norse auf einer Tour durch die Fankneipen der Stadt verschwunden.

Als Entschädigung für die lange Wartezeit (und um zu verhindern, dass gelangweilte Ultras mal wieder die ganze Bude abfackeln) hat der Stadionbetreiber kurzerhand ein Spiel zwischen zwei Bewerbern für die nächste Saison angesetzt. Dies wurde insbesonders von der Fansprecherin Elisabetha Lidschatten positiv kommentiert: "Endlich mal wieder ein Team fürs Auge. Das Rumgestümper von diesen ganzen Proleten auf dem Platz war wirklich unerträglich. Es ist wirklich eine Freude mal wieder die eleganten Kreaturen der Nacht erleben zu dürfen und nicht stumpfe, haarige, grunzende Biertrinker!"

Das Spiel wurde dann aber nicht von den Vampiren, sondern von den Waldelfen dominiert. Schnell und überraschend aggressiv erzielten sie einen Touch Down nach den nächsten und schickten diverse Gegenspieler in die Katakomben. Das Vampirteam zeigte sich erstaunlich diszipliniert und schaffte es immer wieder sich zu Konterattacken zu sammeln, was besonders in der ersten Halbzeit zu einigen spannenden Situationen führte. In der zweiten Halbzeit machte sich die zunehmende zahlenmäßige Unterlegenheit der Drackenhof Nightwings bemerkbar, was der Dymnamik und der Gewaltbereitschaft auf beiden Seiten nicht abträglich war. Kurz vor Abpfiff erzielte der TuSG Athel Loren den 4:2 Touch Down und konnte einen verdienten Sieg feiern.

Wir warten gespannt darauf, wie sich der Wettskandal weiter entwickelt und in welchen Zustand Die Bärte und Ice Lovers gegeneinander antreten werden.

Ihr Presseteam

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Mo 5. Jan 2015, 20:20

Endstand Die Bärte (Zwerge) vs. Eiszeit Lovers (Norse) 0:3

Nach einem Kopf gegen Kopf Rennen über die gesamte Saison hinweg mit den Bad Guys, triumphierten am letzten Spieltag die Ice Lovers und gewannen ihren ersten Meistertitel in der Highlander's Finest Blood Bowl Liga. Leidtragende des Ehrgeizes der Nordmannen waren im letzten Spiel das Zwergenteam, das sich auch in diesem finalen Versuch nicht gegen eines der erfahrenen Teams durchsetzen konnte. Unbestätigten Meldungen, na gut, Gerüchten nach, konnten jedoch auch die Zwerge ihren Teamwert steigern und zudem große Teile der Ausgleichszahlungen auf ihre Konten leiten.

Einzig die Pressestelle blieb zum Saisonende verärgert zurück: Permafrost zwischen den Pressesprechern der Teams und der Ligaleitung verhinderte die offizielle Bestätigung des Spielergebnisses und machte eine ordentliche Bekanntmachung des Meistertitels unmöglich. Zur nächsten Saison sollen dann wieder Pressevertreter auf die Pressekonferenzen eingeladen werden, zudem wird darüber debattiert, selbige nicht mehr in den Mannschaftskabinen sondern auf neutralem Boden durchzuführen.

Auf die neue Saison und deutlich weniger Goblinteams freut sich:

Euer Presseteam


Zurück zu „Andere Tabletops“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste