Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

...hier die ganzen anderen Tabletops die es sonst noch gibt.

Moderator: Momo

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Do 5. Mär 2015, 23:24

SV Pestilenz (Nörgel) gegen The Bodysnachters (Spielerrecycling) 2:1
Aus unserer Reihe "Hintergründe und Anekdoten des Blutsports" hier nun ein Exklusivinterview mit dem Kioskbesitzer Botho Topfmacher:
Pressepraktikant:
"Herr Topfmacher, wie bewerten sie die Zusammenstellung und den bisherigen Verlauf der aktuellen Saison?"
Botho Topfmacher:
"Durchwachsen. Besonders bei den Fangruppen der Zwerge und den Desert Mutants läuft das Geschäft richtig gut. Die Echsenmenschen Ultras sind auch OK, aber der Rest... Waldelfen- und Vampiranhänger sind bekannterweise nicht die Stimmungskanonen und für die klassische Ernährung im Blood Bowl Stadion nicht zu begeistern. Diese ganzen Friedhofsflüchtigen und verfaulenden Mutanten auf den Rängen setzen dem Ganzen echt die Krone auf. Allein die ganzen Fliegen! Ich habe es auch echt satt Verkaufsgespräche mit aufgesetzter Gasmaske zu führen!"
Pressepraktikant:
"Beim heutigen Spiel wurde mal wieder ihr Kiosk abgefackelt, diese Tradition scheint ja von den meisten Fangruppen aufrecht erhalten zu werden."
Botho Topfmacher:
"Yup, bei so was werden auch die letzten Zombies munter. Die Fans der Bodysnatchers haben zum Ende des Spiels ganz schön Dampf abgelassen."
Pressepraktikant:
"Verständlich! Zuerst trumpft deren Team so richtig auf, jagte dem Gegner den Ball ab und macht nach ein paar Zügen den ersten Touch Down und danach lassen die sich nur noch stumpf verprügeln."
Botho Topfmacher:
"Deren Reihen haben sich echt kontinuierlich gelichtet. Da ist der SV Pestilenz typisch Chaos, alles in Grund und Boden kloppen und dann durchspazieren. Wenn nur diese ganzen Fliegen und dieser pestilente Geruch nicht wären..."
Pressepraktikant:
"Jedenfalls konnte das Nurgle Team den Ball besser händeln als der Nekromanten haufen..."
Botho Topfmacher:
"...und das will schon was heißen. Ach wissen sie, wenn der Verkauf schleppend läuft, weil Banshees und Zombies nicht zu Überraschungsburghern neigen, ist unsereins dazu gezwungen sich das Spiel komplett anzusehen und das ist oftmals keine Augenweide!"
Pressepraktikant:
"Ein schönes Schlusswort, ich gebe zurück an die Funkhäuser!"

Wir zucken nur mit den Schultern und hoffen, dass das nächste Interview etwas "gehaltvoller" wird.
Ihr Presseteam

InvaderZim
Beiträge: 17
Registriert: Do 26. Feb 2015, 21:13

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon InvaderZim » Sa 7. Mär 2015, 21:12

So mal neben bei, hat einer mal lust auf offene BB Liga Spiele hätte damal ein paar rookiegangs die sich messen wollen :a130: , schreibt mich doch einfachmal an :c020:

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » So 8. Mär 2015, 13:27

Endstand Söhne der Schmiede (Stumpen) vs. Glowing Runes (auch Stumpen) 2:0

"Ein Kampf auf Augenhöhe." (Verächtliches Schnauben eines Hochelfenreporters.)

Knapp 13.000 Fans pilgerten bei strahlendem Sonnenschein ins Highlander's Finest Stadion. "Nun ja, bei dem Sonnenschein wird's mit dem Passspiel wohl schwierig werden," orakelte ein Minotaur an den Kassenhäuschen. Um direkt einen Schlag von seinem Begleiter auf den Hinterkopf zu bekommen. "Wobei das heute ja eh egal sein wird," fügte er hinzu und befühlte sich seine Beule. Die Zuschauer sollten recht behalten, die offizielle Spielstatistik verzeichnete null Passversuche, keine Ballübergaben und lediglich vier Ballaufnahmen. Auf der Pressekonferenz sprach der Trainer der Glowing Runes davon, dass "immerhin kein Ball auf den Boden gefallen ist, ohne dass der Ballträger selbst hinterher geflogen kam."

Das Spiel selbst ist, wenn man denn unendlich viele Schubsereien der Spieler nicht akribisch nacherzählt, schnell zusammengefasst: In der ersten Halbzeit verwickelten sich die beiden Teams in einer endlos langen Rauferei an der Mittellinie, an der sich einer der Runner der Söhne der Schmiede vorbeimogeln konnte. Mit Abpfiff der ersten Halbzeit erzielte der Runner in aller Seelenruhe den ersten Touchdown. Die zweite Halbzeit begannen die Söhne der Schmiede mit dem wohl einzigen taktischen Kniff des gesamten Spiels. Nach einem Trick-Kick-Off kurz hinter die Mittellinie überrumpelten sie die Glowing Runes und brachten den Ball sofort unter Kontrolle. Den durchgebrochenen Spieler konnten die Glowing Runes zwar noch einmal zu Boden ringen, aber die nachrückenden Gegenspieler stellten eine Überzahl in Ballnähe her und konnten sich bis zum Ende der Halbzeit zum zweiten Touchdown durchkämpfen.

Alles in Allem ein Spiel für Zuschauer, die sich ein gemächliches Hauen und Treten anschauen wollen und sonst von schnellen Spielzügen überfordert wären. Aber es hat auch seine guten Seiten, wenn man während eines Spielzuges in Ruhe ein Bier holen gehen will, ohne dass sich die Spielsituation zwischendurch ändern sollte.

Euer Presseteam

InvaderZim
Beiträge: 17
Registriert: Do 26. Feb 2015, 21:13

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon InvaderZim » Fr 13. Mär 2015, 19:31

Schattenwölfe (Nekromanten) - Söhne der Schmiede (Zwerge) 1:1

Herzlich Willkommen meine Freunde des Blutvergiesens zu einem Aufeinandertreffen zweier Teams die sich schon in der Pressekonferenz am gestrigen Tage schon beinahe Zerfleischt hatten, einizig und alleine der Sicherheitsdienst "Snotling Savety inc. mit dem tollen Slogan, unsere Snots sichern Ihnen alles und um jeden Preis!?!, war es zu verdanken das es außer 387 Tote und 768 Schwerverletzte Snots und eine völlig zerstörte Halle nichts zu Schaden gekommen ist. An dieser Stelle gedenken wir an die tapferen Gefallenen Snotlings die aufopferungsvoll Ihr Leben geopfert haben, damit wir an dieser Stelle überhaupt noch ein Spiel überhaupt sehen und erleben können.

24.000 Fans (Stadionrekord) sind hier und heis auf die heutige viel Versprechende Partie bei besten Wetter. Beide Teams gehen hocherhobenen Hauptes in die Partie, die Schattenwölfe die bisher mit einer reinen Weste und noch nicht einer Niederlage in der Saison gestartet sind gegen die Söhne der Schmiede die mit einem Sieg gegen Ihre Vettern der Glowing Runes im letzten Spiel für aufsehen gesorgt haben.

Und da kommen auch schon die Teams aufs Feld bei den Schattenwölfen rennt vorneweg der Werewolf Huntmaster of Fels (2) der im letzten Spiel sehr unter der Slaanmagie im tiefsten Jugle von Lustria gelitten hatte und sich für diese Partie sehr sehr viel Vorgenommen hat, Sowie bei den Söhnen der Schmiede der Slayer Belegar (12) vornewech rennt der schon in der Pressekonferenz für Aufsehen gesorgt hat indem er 387Snots getötet und 768 Snots schwerverletzt hatte und dabei die Halle fachmännisch zerlegt hat. weil Ihn ein Reporter als einen Rotharigen Squig und Gehirnlose Gurke verspottete hatte, nachdem er auf die Frage, wie es Ihm gehe, mit nuschel nuschel bla bla bla unverständlich hinterseinen Bart geantwortet hatte. Die Spieler nehmen langsam Ihre positionen ein und die Wölfe stellen sich bereit den Ball in Empfang zu nehmen. Und da fliegt er auch schon.

Ghouldinho schnappt sich den Ball tief hinten in der Eigenenzone und macht sich Bereit den Ball nach vorne zu tragen, wärend eine wilde prügelei beginnt, Er entscheidet sich links an dem großen Haufen prügelnder Wilden vorbei zu schleichen, welches auber sofort die Zwergen Runner und der Slayer Belegar (12) bemerken und sich daran machen die Guard des Ghouls fachmännisch zu zerlegen indem Belegar (12) den Fleischgolem Protean Hulk (3) mit einer Hand als wäre der Golem nen kleines Mädchen Schwer Verletzt vom Feld prügelt. oh mann was war das denn.

Und wie wir noch die Wiederholung betrachtet haben, ist irgentwie außerhalb jeglicher Kamera der Werewolf Huntmaster of Fels (2) an Freund und Feind vorbei geschlichen und steht auf einmal mit unterstützung eines Golems und nen Zombie alleine auf der rechten Spielfeldhälfte und wärend ich mir noch verdaddert die Augen reibe kommt auch schon der Pass von Ghouldinho (15) punktgenau in die Hände des Wolfes, welcher Zähnefletschend sich in Richtung Endzone macht, aber da kommt einer Zwergenrunner heran gerannt um den Wolf aufzuhalten aber er springt daneben und landet lauthals mit dem Bauchvoran in die Klaue des Bereitwartenten Werewolf, dessen Klaue aber zur Freude der Zwerge nichts ausrichten kann. Abseits des Kamfes um den Ball muß anscheinend der Zombie Drag Mangler (7) den Blocker Fimbur (8) so stark erwischt haben das der Notarzt kommen mußte, und dank Mullbinden und ein paar Flaster weiterspielen kann. Und da ist es auch schon, das 1:0 für die Schattenwölfe, Huntmaster of Fels (2) macht seinen 4ten Touchdown in dieser Saison und ist damit TopScorer der Schattenwölfe.

Die Söhne starten jetzt Ihre offensive und sichern den Ball, der Slayer blitzt den Fleischgolem Protean Hulk (4) erneut, da er die Frechheit besitzt einfach nachdem er Ihn Vom Platz geprügelt hatte einfach hier wieder auf dem Feld aufzutauchen, verschwinde wieder daher wo du herkommst und während alle auf den Kampf schauen vergeigt ein Runner den Ball aufzuheben und gibt den Wölfen die Chance auf den Ball welche Sie auch gleich in die Tat umsetzen können. Wärend die Zombies in der mitte überragend die Line verteidigen. Aber da gehts auch schon gleich weiter im Kampf um den Ball der Wolf wird umgehauen und der ZwergenogerRunner Halbarox (6) kann den Ball sichern und Stellung hinter einer Reihe von Zwergen beziehen, welche aber prompt von den Zombies richtung Grassnarbe befördert werden und der Runner von dem Fleischgolem Primeevil Titan (4) und einem Zombie umstellt wird und da kommt auch schon Ghouldinho auf den Runner zugeschossen aber durch die ungemein Gute fähigkeiten des ausweichens des Runners kann er inmitten von Untoten umzingelt den Ball behaupten und ich kann meinen Augen nicht trauen, Elfengleich tänzelt er durch die Reihen der Untoten um einen Pass in letzter Sekunde auf einen Blitzer in der Endzone der Wölfe stehend über das halbe Spielfeld zuwerfen, welcher aber nur um Haaresbreite zur Erleichterung der Schattenwölfe verpasst und somit das 1:0 zur Halbzeit hin halten können. SO ich verschwinde jetzt mal eben auf den Thron und gebe zurück an die Angeschlossenen Funkhäuser, wir sehen uns zum Anpfiff der zweiten Halbzeit wieder.

So da sind wir auch wieder liebes Publikum, ich entschuldige mich herzlich dafür das sie jetzt 2stunden auf mich warten mußten, aber auf den Männertoiletten gab es eine Schlägerei zwischen einem Oger und nem Troll welche ewig dauerte Sie aus der Toilette zu entfernen, dann hat sich noch ein Frecher Vampir vorgedrängelt, der mithilfe seines Hypnotischen Blickes die Leute alle Hypnotisierte und somit fürnen Stillstand der Schlange sorgte und dieser "entschuldigen Sie diesen Ausdruck" Vollpfeife von Klomann der ne stunde mit nem Hypnotisierten Wladelfen flirtete der vor sich an der Reihe stand und keinen an den Hypnotisierten vorbeilies, "Hintenanstellen Bitte", "Kein Vordrängeln oder Stadionverbot" usw. waren die Aussagen, zum Glück wachten dann irgentwann die Hypnotisierten auf und wir konnten dann in das total zerstörte Klo uns erleichtern. Als ich jetzt zurück an meinen Platz kam waren die Scheinwerfer schon aus und ich kann nur noch das Endergbnis von 1:1 verkünden.

Stimmen zum Spiel:

Trainer der Schattenwölfe:
Mann Mann Mann Mann, die lernen es auch nie, Ich glaube wir sollten mal ins Trainingslager mit den Positionals, das ist jetzt schon das Zweite Spiel infolge wiese so gut wir gar nichts gebacken bekamen, die sollen sich mal an die Gehirnamputierten Zombies orientieren die haben ÜBERRAGEND gespielt und uns letzendlich noch das 1:1 gehalten. Und ich muß mir mal Protean Hulk zur Brust nehmen den das was er da in letzter Sekunden gezeigt hat, war unter aller Sau und reiht sich in das komplette Spiel unserer Postionals ein, total Ausfall. Nebenbei ist es Ihnen vielleicht aufgefallen, wer die ganzen Bananenschalen auf dem Spielfeld verteilt hatte, oder war das immer noch die vermalledeite Slaanmagie die noch nachwirkte das unsere Jungs nicht einmal es geschaft haben im Spiel mal nen Extraschritt zu machen ohne sich hinzulegen?

Werewolf Immerwolf (1) auf seinen gescheiterten 1Turner Touchdown:
JAULL SNIEF SCHNEUZ JAUL!?!

Protean Hulk zu den vorkommnissen in den letzten Sekunde:
Es tut mir so Leid für die Manschaft Sie haben es doch tatsächlich mit 6Blocks möglich gemacht das Immerwolf den Touchdown noch machen kann und dann im entscheidenden Versuch habe ich es nicht geschaft mit Hilfe von 5Mitspielen den Gegnerischen Zwerg wechzuschieben oder umzuprügeln sondern lande selbst im Matsch ich weis auch nicht wie das passieren könnte aber es reihte sich in eine große Serie von Katastrophal laufenden Aktionen von uns in dem Spiel und schlußendlich können wir fast noch glücklich sein das es nur 1:1 ausgegangen ist. Nebenbei haben Sie irgentwelche Affen übers Spielfeld laufen sehen?

Ein Zwergenblocker von den Söhnen der Schmiede der nicht genannt werden möchte:
Hehe war das nicht ne brilliante Spielidee unserer Taktik Abteilung? Wir haben alle ne Handvoll Bananenschalen vor dem Spiel bekommen, und immer wenn sich ein Spieler versuchte rumzuschleichen haben wir dort eine hingeworfen woraufhin prompt der Spieler auf dem Allerwertesten landete, hehehe.

Der Unparteiische des Spiels sagte zu den Vorfällen:
Bananen wie was wo, neh habe ich im Spiel keine gesehen und riss sich genüßlich ne Banane von einer Staude aus seiner Tasche ab und biss rein. Zeugen zufolge waren auf den Bananen ein Bugmans XXL Bildchen abgebildet, wo wir ja wissen das die bei jedem Zwergenteam Hauptsponsor sind.

Wusstest du schon
...das die Zwerge pro Zug mindestens 4 1D Blocks gemacht haben und nicht einen verpatzt haben.
...das die Nekromanten 5 von 6 ReRolls an fehlgeschlagenen gfi verloren haben.
...das die Nekromanten nur 4Turns ohne TurnOver hatten.
...das die Zombies nicht einen Block versemmlt haben.
...das es in diesem Spiel nur 2 Verletzungen und 2 KOs gab.
...das es die Nekromanten mit über 9Blocks auf den Ballträger es nur einmal geschaft haben den Ball zu erobern.
...das der Zwergenrunner Halbarox (6) ein Elf mit Bart ist mit der Stärke eines Schwarzorks.
...das die Nekromanten einen beinahe perfekten 1Turner trotzdem noch vergeigt haben.

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Sa 14. Mär 2015, 19:52

Endstand Söhne der Schmiede (Stumpen) vs. TuS Eichhörnchen (Baumschmuser) 2:0

Nur 6.000 eigene Fans. Immer noch weniger Gegner verletzt, als Touchdowns erzielt. Wieder einmal deutlich weniger Einnahmen zugesprochen bekommen, als der Gegner. Und die gesamte zweite Halbzeit regnete es in Strömen. Der Trainer der Söhne der Schmiede war komplett bedient. Eskortiert von zwei beulenübersäten Ordnertrollen erschien er nach dem Spiel zum vertraglich zugesicherten Interview:

Lügins Mikrofon: "Herr Botho Kesselflicker, schön, dass Sie zum Interview erschienen sind.!
Botho Kesselflicker: "Mmhja, Sie können ihren beiden Specknacken jetzt sagen, dass sie mich loslassen können."
Lügins Mikrofon: "Ja, natürlich. Jungs, lasst den Herrn jetzt los."
Botho Kesselflicker: "Danke.
Lügins Mikrofon: "Herr Kesselflicker, sie habe gerade recht rabiat Prostest gegen die Einnahmenverteilung eingelegt."
Botho Kesselflicker: "Nein, nein, das bewerten Sie über. Wir haben lediglich vor der Pressekonferenz unsere Äxte in der Garderobe der Ausschussmitglieder aufgehängt."
Lügins Mikrofon: "Nun gut, man munkelt, dass sie teilweise bis zum Schaft in der Wand steckten."
Botho Kesselflicker: "Was daran liegen könnte, dass die Einnahmen auch nicht in der Sanierung des Stadions landen. Wir Teams bekommen völlig unsinnige Abzüge unserer Prämien vorgetragen. Der Rasen strotzt vor Rattenlöchern, obwohl seit drei Jahren kein Rattenteam mehr in der Liga aufgetaucht ist. Und die Pressetribüne wird auch nur noch aus Sperrholz zusammengezimmert."
Lügins Mikrofon: "Was sie leider nicht weniger brennbar macht ..."
Botho Kesselflicker: "Sie verstehen also den Ansatz unserer Kritik."
Lügins Mikrofon: "Natürlich. Natürlich. Aber nun zum Spiel, beide Zwergenteams sind mit dem Versprechen angetreten, die Liga mal so richtig aufzumischen. Die Glowing Runes haben noch keinen Punkt geholt und Ihr Team hat mageren sechs Verletzungen ausgeteilt und gerade einmal sieben Touchdowns erzielt."
Botho Kesselflicker: "Wir haben zumindest noch alle Spieler von Saisonbeginn an Bord und trotz der Schiebereien erste Rücklagen bilden können. Das ist solide Arbeit."
Lügins Mikrofon: "Solide Arbeit war auch ihr Auftritt gegen die Eichhörnchen. Wie sehen Sie den Spielverlauf?"
Botho Kesselflicker: "Die Elfen sind schon arg panisch ins Spiel gegangen. Mit dem Anpfiff sind sie mitten in unsere Reihen gesprungen und haben dort wild um sich getreten."
Lügins Mikrofon: "Dabei hätte gut und gerne die Führung für die Elfen fallen können. Den Ball hatten sie schon stibitzt"
Botho Kesselflicker: "Nein, nein, das war Vogelwild. Wer sich den Ball klaut und meint, damit zwischen zwei unserer Blocker hindurchlaufen zu können ... Seien wir doch mal ehrlich, wer anstelle von elf Blockern zehn Butterblumenpflücker und einen, harhar, Kampftänzer, also wirklich Tänzer, aufstellt, der hat Blood Bowl nicht verstanden."
Lügins Mikrofon: "Wie Sie meinen. Das Puplikum hat jedenfalls den Einsatz der Elfen gefeiert und spektakuläre Spielzüge gefeiert."
Botho Kesselflicker: "Wenn sie die fünf Kerle meinen, die da am Ende noch auf dem Spielfeld herumgehüpft sind. Touchdowns haben sie jedenfalls nicht erzielt, und meinen Ersatzspieler musst ich auch nicht einsetzen."
Lügins Mikrofon: "Wie Sie meinen, dann feiern Sie mal schön und versaufen Sie nicht die ganzen 20.000 Gold."
Botho Kesselflicker: "Was wollen Sie damit andeuten, Pressefuzzi?"
Lügins Mikrofon: "Öhm, nichts. Ordner, ihr könnt ihn jetzt wieder zu seiner Mannschaft bringen. Vielen Dank für das Interview Herr Kesselflicker."
Botho Kesselflicker: "Dafür müssen Sie nicht danken. Die Pressetribüne ist brennbar, sagten Sie?"

Und damit zurück auf die Presstribüne. Die wir vorsorglich erst einmal räumen werden.

Euer Presseteam

Ralf
Beiträge: 104
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 18:59

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon Ralf » Fr 20. Mär 2015, 07:19

The Bodysnatchers gegen Des(s)ert Mutants 1:1
Massive Randale enttäuschter Fans beider Teams begleitete den Abpfiff dieser Partie. Während die Anhänger der Nekromanten darauf hofften, dass ihr Team sich endlich mal berappelt, erwarteten die Chaos Fans, dass der Haufen wandelnder Leichen in Grund und Boden gestampft wird. In der ersten Halbzeit boten beide Teams ein eher bemühtes hin und her Geschupse, wo keiner so richtig die Überhand bekam. Erst als der Wight Herr Ludewig einen Gegner in die Katakomben beförderte kam etwas Leben (ja, ja, sehr witzig, die Red.) ins Spiel. Zur Halbzeit schlichen beide Teams unter Beschimpfungen der Fans und wütenden Blicken ihrer Trainer in die Pause vom Feld.
In der zweiten Halbzeit schienen beide Teams endlich aufgewacht zu sein. Die Desert Mutants prügelten ganz traditionell auf den Gegner ein und lichteten so systematisch deren Reihen. Die Bodysnatchers setzten hingegen ganz unkonventionell auf Raumgewinn durch Laufen und Passen, wobei sich besonders die Spieler Herr Ludewig und Herr Mannelig hervortaten. Letztendlich schafften beide Teams es jeweils einmal mit dem Ball in die gegnerische Endzone zu kommen.
Der Schiedsrichter hatte irgendwann genug von dem Trauerspiel und Pfiff die Partie ab. Hierbei ignorierte er völlig, dass einige Chaosspieler ihren Frust an den am Boden liegenden Fleshgolem Herr Feinschliff ausließen. "War nach dem Abpfiff, die Schlägereien nach dem Spiel interessieren mich nicht", war sein lapidarer Kommentar auf unserer Nachfrage.
Aus sicherer Entfernung betrachtet waren die Schlägereien nach dem Spiel viel interessanter, als das heutige Match!
Ihr Presseteam

InvaderZim
Beiträge: 17
Registriert: Do 26. Feb 2015, 21:13

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon InvaderZim » Fr 20. Mär 2015, 18:36

The Bodysnatchers (Nekromanten) - Schattenwölfe (Nekromanten) 1:3

Herzlich Willkommen zu unserer Nachberichterstattung des Spiels zwischen den beiden Nekromanten Teams The Bodysnatchers und den Schattenwölfen. 21.000 Zuschauer sahen die Begegnung bei sehr sehr sonnigen Wetter In der Gruftarena der Bodysnatchers.

Zu den Aufstellungen:
Bei den Bodysnatchers ist ein neuer Werewolf ins Team gekommen, da der letzte auf dramatische Weise im letzten Spieler der Snatchers von einem Wütenden Zwerg totgeprügelt wurde und ein Zombie der eigentlich sich nur das Spiel von der Tribüne sich aus anschauen wollte sich auf einmal in der Reservebank der Snatchers wiederfand. Bei den Schattenwölfen nichts neues nur würde der Ghoul Ghouldinho (15) von seinem Trainer als Kapitän ernannt, welches dem Spiel hoffentlich guttun würde.

Die Bodysnatchers entschieden sich, zuerst in die Defensive zugehen und den Ball dem Gegner zu überlassen.

Und das Spiel fing an wie es zu erwarten war, die Zombies stierten sich unmotiviert an (kein Gehirn uninteressant) und die Wölfe, Verfluchten und Ghoule tanzten herum um den Kampf um den Ball oder einfach nur um dem Gegner nen Arm oder Bein abzuknabbern um es zu verbuddeln. Der Ghoul Ghouldinho (15) in seiner Position als Kapitän übernahm die Verantwortung über den Ball und die Offensive erfolgreich zu Ende zu spielen.

Wir befinden uns jetzt in der mitter der ersten Halbzeit und Ghouldinho (15) war mit einem Wolf und einem Verfluchten durch die Linien gebrochen und war auf Touchdown reichweite gekommen, als der Verfluchte Vraska the Unseen (5) den Spieler aus den Fans das Bein gebrochen hatte, welches aber der Zombie einsteckte, wie ein ganz großer und einfach wieder auf der Reservebank platz nahm. Direkt darauf machte der Ghoul Ghouldinho (15) das frühzeitige 1:0.

Im darauf folgenden Spielzug sicherte sich der Werewolf Herr Varg (4) den Ball während sich seine schnellen Kollegen zum empfangen des Passes in Touchdown Reichweite platzierten. Leider wurde der besonders agile Verfluchte Herr Ludewig (1) vom Werewolf Huntmaster of Fels (2) im darauffolgenden Zug so schwer Verletzt das er nicht mehr weiter spielen konnte, ein schwerer Schlag für die Snatchers den so wurde das noch Ausgleichen in dieser Halbzeit um einiges schwerer.

Danach tat sich dann nichtmehr viel in der Halbzeit, die Schattenwölfe hielten dem Sturmlauf der Snatchers erfolgreich auf und dem Werewolf Huntmaster of Fels (2) geling es sogar noch den anderen Verfluchten der Snatchers ne Rippe zu brechen, mit einer Aktion die wir zuerst nicht identifizieren konnten, den der Werewolf ging auch gleichzeitig zu Boden. Erst in der Wiederholung war klar zu erkennen das der Wolf einfach auf dem am Bodenliegenden Verfluchten mit Klauen zu erst draufgesprungen war. Jedoch nahm der Verfluchte zur Erleichterung der Heimmanschaft wieder Platz in der Reservebank.

Die Zweitehalbzeit began äußerst spektakulär, wärend der Werewolf Herr Varg (4) den Ball sicherte und sich seine Manschaftskolegen bereit machten den Ausgleich zu erzielen, tat sich eine kleine Lücke in Ihrer Verteidigung auf welche der Coach der Schattenwölfe sofort erkannte und Sie seinem Kapitän auf dem Feld signalisierte, Der Kapitän nutzte die Lücke um zu dem Wolf zu kommen während der Zombie Veridian Emissary (9) der zuvor noch gebunden auf der LOS stand mit der hilfe der anderen Spielern der LOS freigeblockt wurde durchbrach und den Werwolf zufall brachte womit der Wolf den Ball verlor. Jetzt war guter Rat teuer, die Schnellen standen vorne und weit wech vom Ball und die Zombies lagen am Boden oder prügelten sich mit dem Gegner und bemerkten gar nicht erst was mit dem Ball passierte. Aufjedenfall versagte der Werewolf den Ball wieder zusichern und nachvorne zu bringen woraufhin sich den Werewolf Immerwolf (1) von den Schattenwölfen den Ball sicherte und dem Kapitän übergab welcher sofort das 2:0 für die Schattenwölfe machte.

Somit hatten die Bodysnatchers erneut die Offensive und diesmal sicherten Sie den Werewolf Herr Varg (4) besser ab und brachten die Schattenwölfe dazu sich vermehrt in Richtung der linken Seite zu bewegen, welches sich als eine brillianten Aktion herausstellte den so konnte Herr Varg mit seinen Ghoulhelfern sicher auf den nun fast offenen rechten Siete für den jedoch recht späten Anschlußtreffer zum 2:1 sorgen, welches die Stimmung und die Moral der Fans derBodysnatchers nochmal ordentlich anheizte (KOMMT SCHON JUNGS IHR SCHAFT DEN AUSGLEICH NOCH WIR GLAUBEN AN EUCH). Aber es war leider nur noch wenig Zeit auf der Uhr und der Coach entschied sich doch lieber auf eine defensivere Aufstellung um seine Spieler zu schonen und sich darauf zubeschränken das Ergebnis zuverwalten, welches aber total schief ging aufgrund einer wiedermals überragenden Aktions des Kapitäns der Schattenwölfe der es in kürzester Zeit schafte den Ball nachvorne noch zubringen und zu dem Verfluchten Sorin, Lord of Innistrad (6) zu übergeben welcher dann den Endpunkt mit dem 3:1 setzte und anschleißend auch zum Spieler des Spiels gewählt worde, welches mir aber, entschuldigen Sie meine persönliche Meinung, eigentlich nicht passte, den eigentlich hatten auf der Seite 3 andere Spieler herausgestochen und zwar der Kapitän Ghouldinho (15), der Werewolf Huntmaster of Fels (2) mit seinen 2 verursachten Verletzungen und der Zombie Veridian Emissary (9) der mit seinem Quaterbacksack das vorentscheidende 2:0 einleitete.

Stimmen zum Spiel:

Huntmaster of Fels zu der Frage was der rumgehüpfe auf dem Gegner soll?
Wuff!?!

Der Ghoul und neukapitän der Schattenwölfe Ghouldinho (15) zu seinem Spiel?
Letztes Spiel..nicht gut..aber Fans mochten mich spiel sehr. Ich Kapitän stolz sein haben suchen ver Job machen und Manschaft gut Spiel so wir gewin. Freue das Touchdown ich machen tun getan habe und freuen auf Spiel.

Werewolf Herr Varg (4) auf die Frage wie so ein Quaterbacksack gegen Ihn passieren konnte.
GRRR, wuff, jauuul heul!?!

Der Trainer der Schattenwölfe zur nächsten Partie gegen den Spitzenreiter und ebenfalls ungeschlagenen Team des SV Pestilenz.
Ja, das könnte ein ganz großes Spiel werden und wird wohl die Wintermeisterschaft entscheiden, es ist ein sehr starkes Team unter der Führung eines begeisterndem Freund des Tanzes, wo mann sich jedoch fragt, wie ein Elf auf die Idee kommt ein stinkendes Nurgle Team zu trainieren? Naja wollen wir mal schauen wie die Anhänger des Nurgle tanzen können.

Wusstest du schon
...das die Ernennung des Ghouls Ghouldinho (15) zum Kaitän Ihm Flügel verliehen hat.
...das Zombies die sich gegenüber stehen lieber anstarren als Bekämpfen.
...das der Werewolf Huntmaster of Fels (2) zum 2ten mal in seiner Karriere in einem Spiel 2 Verletzungen verursacht hat.
...das die Fans die Schattenwölfe lieben.
...das die Schattenwölfe seit 2 Spielen Unentschieden zum erstenmal wieder gewonnen haben.
...das die Schattenwölfe seid 6 Spielen ungeschlagen sind.
...das die Schattenwölfe schon zum drittenmal 3 Touchdowns in einem Spiel erzielt haben.

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Mo 30. Mär 2015, 19:35

Endstand Sylvania Suckers (Vampire) vs. Söhne der Schmiede 0:2

Vampire mögen die Dunkelheit, den Halbschatten und, wenn man ihnen eine Bloody Mary oder einen Blutorangensaft reicht, auch gerne mal einen schönen bedeckten Tag. Vielleicht hatten sie sogar mit einem sonnigen Tag gerechnet, doch pünktlich zu Spielbeginn brach ein Schneesturm über das Stadion und vereitelte jeden vernünftigen Passspielzug. Und zwang die Vampire, sich ernsthaft mit der Blockreihe der Söhne der Schmiede auseinander zu setzen. Zum ganzen Übel der Sylvania Suckers ließen sie sich dann auch noch durch einen kurzen Kick-Off und einen überraschenden Angriff der Verteidiger überrumpeln. Ein Trickspielzug, den die Zwerge schon gegen die Glowing Runes gezeigt hatten. Zwar konnten die Vampire den gegnerischen Blitzer noch einmal vom Ball trennen, doch einen Ball- und ein paar Thrallverluste später erzielten die Söhne der Schmiede ihren ersten Touchdown.

Zur Halbzeit gab der Veranstalter die offizielle Minuskulisse von gerade einmal 15.000 Fans bekannt. Selbst bei dieser Zahl waren aber wohl auch einige Hundert Schneemänner mitgezählt, die die gelangweilten Fans auf den Tribünen gebaut hatten. (Liebe Kinder aufgepasst: Die schönsten Kugeln für Schneemänner bekommt man, wenn man einen Halbling die verschneiten Tribünen hinunter rollt. Vergesst nur nicht, vorher den Bauchladen abzunehmen!)

In der zweiten Halbzeit reduzierten die Zwerge kontrolliert die Spielzeit und das gegnerische Team, so dass kurz vor Schluss selbst ein Ballverlust nur kurz für Verwirrung sorgen konnte und dennoch der zweite Touchdown zum Endstand gelang. Nach dem Schlusspfiff verkündete der Einnahmenverschüttungsausschuss die Quoten für das Spiel, nach denen 60.000 Gold an die Vampire und 50.000 Gold an die Zwerge ausgeschüttet werden sollte. Der Zwergentrainer Botho Kesselflicker stand uns für ein Interview leider nicht zur Verfügung. Und da wir mit den beiden bewusstlosen Trollen, die uns in einer, sehr großen, Kiste geschickt wurden, wenig anfangen können, beenden wir an dieser Stelle diesen Bericht.

Euer Presseteam

InvaderZim
Beiträge: 17
Registriert: Do 26. Feb 2015, 21:13

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon InvaderZim » Do 2. Apr 2015, 12:23

Schattenwölfe (Nekromanten) - SV Pestilenz (Nurgle) 1:1

Herzlich Willkommen zu unserer Nachberichterstattung, des Spitzenspiels des Achten Spieltages zwischen dem Tabellen 2ten Schattenwölfe gegen den Tabellenführer SV Pestilenz. 24.000 Zuschauer sahen diese spannende Begegnung bei besten BloodBowl Wetter.

Die Schattenwölfe begannen in der Offensive,und es fing auch gleich heftig an, während Ghouldinho (15) als Spielführer der Wölfe den Ball sicherte, brach der Werewolf Immerwolf (1) durch die Gegnerische Linien durch und der Zombie Kamftänzer (13) auf Grund von Unsportlichen Verhalten vom Platz gestellt wurde. Direkt danach bricht der Pestigor 7 (7) den durchstartenden Werewolf Immerwolf (1) die Nase und er mußte vom Feld getragen werden. Welch ein denkbar schlechter Start 2Spieler gleich zu Anfang weniger aber die Wölfe fanden zugleich eine Antwort darauf, wie der verbleibende Werewolf den Nurglewarrior 2 (2)draufherum hüpfenderweise schwer Verletzte, welcher dann aber zur Freude der Nurgleanhänger wieder auf der Bank platz nahm. Und während die Schattenwölfe sich versuchten durch das stinkende Nurglefleisch zu prügeln, schafte es ein Pestigor den Ghoul dank seiner Hörner zu fall zubekommen und den Ball freizuspielen wärend sich ein anderer Pesti daran machte den Ball nachvorne zu werfen zu Pestigor 5 (5) der sich auf und davon machte, während die Nurgles durch erneut Pestigor 7 die Reihen der Nekros lichteten in dem er dem Zombie Cryptborn Horror (8) schwer Verletzt in die Katakomben prügelte. Der Verfluchte Sorin, Lord of Innistrad (6) versuchte noch mal das unvermeitliche zu verhindern aber schafte es nicht den Pestigor 5 (5) zufall zu bekommen welcher dan mit dem Abpfiff der 2ten Halbzeit das 0:1 erzielte.

Die 2te Halbzeit begann dann aber gleich sehr Vorteilhaft, für die Schattenwölfe, als der Trainer der Wölfe eine nackte Zombiedame auf Spielfeld flitzen lies, welche den Schitzrichter Jürgen von und zu Ichsehnichts doch sehr irritierte und dadurch nicht bemerkte das die Schattenwölfe einfach wild auf den Gegner losstürmten und Huntmaster of Fels gleich den Verhassten Pestigor 7 (7) schwer Verletzt vom Feld hüpfte, welcher dann aber doch wieder Topmotiviert auf der Reservebank platz nahm. Aber trotz dieses Blitzstartes der Wölfe, fingen die Nurgleleute an zu Zaubern mit dem 1:0 im Rücken, welches dann aber auch prompt scheiterte als ein Pestigor den Fang des Balles vermasselte und somit größte Probleme für die Pestis bereitete. Den der Fleischgolem Primeevil Titan (4), der Werewolf Huntmaster of Fels (2) sowie die Ghoul Ghouldinho (15) konnten zu den beiden Pestis in der nähe des Balls durchbrechen und ein 2Schlachten Spiel entstand, in der Mitte kämpften ein Golem ein Verfluchter und die Zombies gegen die Nurgle Warriors und Rotter und um den Ball tief in der Nurglehälfte, der letzte Werewolf, ein Golem, der Ghoul und eine Wight gegen 3 Pestigors und nem Rotter. Während die Nurglekrieger in der Mitte des Feldes schnell anfingen die Reihen der Wölfe zu lichten durch ner schweren Verletzung von Warrior 2(2) an Drag Mangler (7) und ner Gebrochenen Rippe an den Zombie Veridian Emissiary (9) von Warrior 3(3) welcher dann aber wieder auf den Bank Platz nahm. Und einem weiteren KO eines Zombies, entstand ein hitziger und heftiger Kampf um den Ball. Welcher dann Schlußendlich damit endete das der Verfluchte Vraska, the Unseen (5) schafte den Ball zu schnappen und kurz vor Ende das 1:1 zu erzielen. Im darauffolgenden KickOff und Runde der Schmerzen für die Schattenwölfe liesen die Nurglewarriors nochmal al Ihren Frust an den verbleibenden Zombies aus und prügelten einen KO den anderen Stampften Sie tief in die Grasnarbe und Warrior 4 (4) verletzte Veridian Emissary (9) schwer.

Stimmen zum Spiel

Der Trainer des SV Pestilenz
Nunja, das Spiel begann wie geplannt, wir konnten sofort einen dieser nervigen Tölen vom Feld prügeln und konnten dank einer kleinen Spende an den Schietsrichter auch gleich noch nen Zombie loswerden, welches uns doch einen gehörigen Vorteil verschafte und uns ungefährtet nen sicheres 1:0 in der ersten Halbzeit einbrachte. Leider wurden wir dann doch schwer erwischt am Start der 2ten Halbzeit als die Nekromantenspieler mir nichts dir nichts überrannten und uns in aller größte Gefahr brachten. Das sowas nicht vom Schiri geahndet wird ist schon ne Frechheit, der ist doch garantiert Bestochen worden das Schwein unsere Rechtsabteilung arbeitet auch schon angestrenkt daran, weitere Schritte gegen den Schiri einzuleiten, solche korrupten Schietsrichter haben in unserem edlen und feinen Sport nichts zu suchen.

Werewolf Huntmaster of Fels (2) zu seinen erneuten unsportlichen Sprüngen auf dem am Bodenliegenden Gegnern
wuff, wuff, grrr, lechts!?!

Der Kapitän der Schattenwölfe Ghouldinho (15)
Wir, Nase hauen bekommen erste Halbzeit schlecht, nichts machen aber 2te Halbzeit besser haben gespielt gut verdient machen Vraska 1:1 zufrieden.

Stadionsprecher Prof.Dr.Dr.sport Kunibert von Hohlkopf Dipl. Wissenschaftler für BloodBowl
Also, um es Sachlich zu sagen das Ei muß hinter die Linie getragen werden und das wurde es 2x in diesem Spiel, diese Begnung zweier Teams auf Augenhöhe hat meine Erwartungen voll und ganz Erfüllt nur muß ich bemerken ich hätte doch gerne am Ende des Spiels mehr Verletzte und/oder Tote Nurglespieler gesehen die stinken wirklich abartig ekelerregend, es ist erstaunlich das überhaupt Fans zu Spielen der NurgleTeams gehen. Gut das ich nicht auf dem Feld stehen mußte.

Wusstest du schon
...das der Pestigor 7 (7) erst 2Verletzungen verursacht hatte, bevor er selbst Verletzt vom Feld getragen worden ist.
...das das schon das dritte 1:1 der Schattenwölfe ist in dieser Saison.
...das sowohl der SV Pestilenz sowie die Schattenwölfe noch ungeschlagen in die Liga sind.
...das der Werewolf Huntmaster of Fels (2) schon zum 3ten mal 2Spieler in einem Spiel schwer Verletzt hat.
...das der Fleischgolem Primeevil Titan (4) schon zum 3ten mal zum MVP gewählt worden ist.

snord
Beiträge: 205
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:10

Re: Highlander's Finest - Blood Bowl Liga

Beitragvon snord » Fr 10. Apr 2015, 10:45

Endstand: Söhne der Schmiede (Stumpen) - Hexoatl Predators (Echsen) 2:1

Bei strahlendem Sonnenschein und vor gut 20.000 tobenden Fans trafen zwei Mannschaften aufeinander, die beide den Anschluss an die Tabellenspitze halten wollten. Und so entwickelte sich vom Kick-Off weg ein Spiel, bei dem beide Teams darauf bedacht waren, ihre Reihen geschlossen zu halten und dem Gegner keine Blöße zu zeigen. Dabei stellten die Sauren der Predators eine schier unüberwindliche Wand dar, während die Skinks des Echsenteams den durchgebrochenen Blitzer der Zwerge daran hinderten, in Touchdownposition zu gelangen. Erst gegen Ende der Halbzeit konnten die Söhne der Schmiede auf dem linken Flügel einen Korridor freiblocken und zu ihrem klassichen Laufspiel ansetzen. Dabei hatten sie noch großes Glück, dass der entscheidende Block der Predators, um die Zwerge wieder zustellen zu können, grandios scheiterte. Dieses war der eine Fehler, der den ersten Touchdown in diesem Spiel ermöglichte und die Zwerge mit einer knappen Führung in die Halbzeit gehen ließ.

In der zweiten Halbzeit überraschten die Preadators mit einem Laufspielversuch, bei dem ihr Kroxigor den Ball in die Endzone tragen sollte. Er konnte sich auch bis kurz vor die Endzone der Zwerge durchtanken, wurde dann aber von einem Slayer hart zu Boden gerammt und musste in die Katakomben geschleift werden. (Konnte aber, nach dem Einsatz kritisch zu hinterfragender Substanzen, die von den Rücken von Pfeilgiftfröschen gewonnen werden, später wieder am Spiel teilnehmen.) Die Zwerge umstellten mit mehreren Spielern siegesgewiss um den Ball und wapneten sich für den erwarteten wütenden Angriff der Sauren - und wurden von einem einzelnen Skink düpiert, der mitten in die Zwergengruppe sprang und mit dem Ball unter dem Arm zum Ausgleichstouchdown entwischte.

Zum letzten Kick-Off in diesem Spiel stellten beide Mannschaften elf Spieler auf das Spielfeld, wobei die taktischen Winkelzüge der ersten Halbzeit vergessen waren. Mit dem Kick-Off drangen die Söhne der Schmiede auf schnellen Raumgewinn ihrer Blockreihe, während die Predators mehrere Spieler hinter die Zwergenreihe bringen wollten, um direkt Druck auf den Ball auszuüben. Dabei übersahen sie den einen Blitzer, der sich am Flügel freilief und folgenden Spielzug des Zwergenteams ermöglichte: Der Ballträger duckt sich aus der Tacklezone eines Skinks, übergibt den Ball an einen Mitspieler, der neben den liegenden Kroxigor läuft und einen Pass auf den Blitzer wirft, der durchbricht und kurz danach den Siegtouchdown erzielt. Der erste erfolgreiche Pass der Söhne der Schmiede im achten Spiel, wie unsere Statistiker nach knapp einer Sekunde Recherche herausfanden.

Ein überaus interessantes Spiel, bei dem beide Teams keine Verletzten zu beklagen hatten und die Zuschauer eine unerwartet dynamische Prügelei bestaunen konnten. "Sogar mit Ball!" Wie ein erstaunter Zwergenfan nach dem Spiel in sein Bier nuschelte.

Euer Presseteam


Zurück zu „Andere Tabletops“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast